reiseangebote asien

Shanghai Reisen und Kombireisen

Shanghai, die mit über 23 Millionen Einwohnern größte Stadt der Volksrepublik China und wichtigste chinesische Industriestadt liegt an der Küste des Ostchinesischen Meeres. Keine Stadt in China scheint einen rascheren Wechsel von traditionellen chinesischen Lebensformen zur Moderne zu vollziehen als die Wirtschafts-, Finanz- und Kulturmetropole am Delta des Jangtsekiang.

shanghaiShanghai ist eine der vier "Regierungsunmittelbaren Städte" der Volksrepublik China, die der Zentralregierung in Peking direkt zugeordnet sind und damit einen provinzgleichen Rang einnehmen. Die Stadtfläche von 6.340 km² erstreckt sich 120 Kilometer in Nord-Süd- und 100 Kilometer in Ost-West-Richtung. Gut 30 Prozent des Stadtgebietes (1.928 km²), in denen 15 Millionen Chinesen beheimatet sind, entfallen auf den Stadtkern Shanghais und auf die inneren Vorstädte. Die ländlich geprägten äußeren Vorstädte, in denen 8 Millionen Menschen in bis zu 50 Kilometern Entfernung vom Stadtzentrum wohnen, umfassen nahezu 70 Prozent der Fläche Shanghais.

Im Jahr 960 wurde das chinesische Dorf erstmals urkundlich erwähnt. 600 Jahre später war der aufstrebende Ort von einer fünf Kilometer langen und zehn Meter hohen Stadtmauer umgeben. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts hatte sich die bedeutende Hafenstadt bereits zu einem wichtigen Industriezentrum mit über einer Million Einwohnern entwickelt. Den Wandel zur Weltstadt vollzog die ostchinesische Großstadt bis 1920. In den 1980er Jahren übernahm Shanghai eine Vorreiterrolle bei der wirtschaftlichen Modernisierung Chinas.

Die Öffnung der Volksrepublik führte zu einem Wirtschaftsaufschwung, der von hohen Auslandsinvestitionen begleitet wurde. Nachdem 1990 die Sonderwirtschaftszone im Stadtbezirk Pudong eröffnet wurde, entwickelte sich die chinesische Großstadt zu einem bedeutenden Standort der Spitzentechnologie und der Finanzwirtschaft. Zu den wichtigen Wirtschaftsbranchen gehören aber auch die Textil- und Chemieindustrie sowie Maschinenbau, Elektrotechnik und Schiffbau. Die Stadt am Ostchinesischen Meer bildet zudem mit dem weltweit größten Containerhafen einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt.

Sehenswürdigkeiten in Shanghai

Der allgegenwärtige Wandel zeigt sich bereits im Gegensatz zwischen traditionell chinesischen Gebäuden und einer die Skyline prägenden Hochhaus-Architektur. In der Sonderwirtschaftszone Pudong befinden sich die meisten Wolkenkratzer der Millionenstadt. Im August 2013 fand das Richtfest für den 632 Meter hohen Shanghai Tower statt. Der Shanghai Tower verfügt über 133 Etagen, davon 5 unterirdische Stockwerke. Im Jahr 2015 soll der Shanghai Tower endgültig fertiggestellt werden.

shanghaiDas höchste Gebäude in China war zuvor das 2007 eröffnete, 492 Meter hohe World Financial Center in Pudong. Eine Aussichtsplattform befindet sich in der 100. Etage auf 474 Metern Höhe. 1995 wurde der 468 Meter hohe Fernsehturm Oriental Pearl Tower in Pudong eingeweiht, der mit seinen drei kugelförmigen Aussichtsplattformen jährlich über drei Millionen Besucher anzieht.

Zu den Sehenswürdigkeiten Shanghais gehören buddhistische Tempel wie der 1882 im Nordwesten der Stadt errichtete Tempel Jadebuddha, der zwei große Buddha-Figuren beherbergt, die jeweils aus einem einzigen Jade-Stück gefertigt wurden. Vor dem Haupttor der aus dem dritten nachchristlichen Jahrhundert stammenden Longhua-Tempelanlage ragt die 997 n. Chr. erbaute, 40 Meter hohe Longhua-Pagode auf.

Entlang der Uferpromenade "The Bund", die sich gegenüber der Sonderwirtschaftszone Pudong am Westufer des Huangpo-Flusses über 2,6 Kilometer erstreckt, wurden zwischen 1882 und 1927 über fünfzig Gebäude im europäischen Kolonialstil errichtet.

Von der Promenade aus wirkt die beleuchtete Skyline von Pudong nach Sonnenuntergang besonders eindrucksvoll. Der englische Begriff "Bund", der auf das indische Wort "band" für Deich oder Damm zurückgeht, bezeichnet eine Kaianlage in chinesischen Häfen der englischen Kolonialzeit.

Die Millionenstadt bietet kulturelle Vielfalt: Das 1998 eingeweihte Grand Theatre, das über insgesamt 2.650 Sitzplätze in drei Aufführungsräumen verfügt, befindet sich am People's Square, dem kulturellen und politischen Mittelpunkt der Stadt. International anerkannt ist das Mehrspartenhaus Shanghai Centre. Das noch aus der Kaiserzeit stammende Lan Xin Theater führt chinesische und westliche Opern auf. Zu den Sehenswürdigkeiten in der Millionenstadt gehört das Shanghai-Museum, das Sammlungen chinesischer Kunst präsentiert sowie das Naturwissenschaftliche Museum mit seinen zoologischen Exponaten.

Nicht nur bei den Chinesen beliebte Veranstaltungen sind das Tempelfest und das Drachenbootfest, aber auch verschiedene internationale Festivals, der chinesische Grand Prix des Formel-1-Rennsports und der Shanghai Marathon. Die Großstadt Suzhou ist in nur dreißig Bahnminuten zu erreichen. Suzhou wurde im Jahr 514 v. Chr. gegründet und gilt aufgrund seiner zahlreichen Kanäle als "Venedig des Ostens". Das heute vier Millionen Einwohner zählende Suzhou war einst die "Seidenhauptstadt" des chinesischen Kaiserreichs.

Shanghai: Wetter, Zeitverschiebung und Anreise

shanghaiShanghai befindet sich in einer subtropischen Klimazone mit schwül-heißen Sommermonaten und feuchtkalten Wintern. Frühling und Herbst machen sich beim Wetter nur als kurze Übergangszeiten bemerkbar. Im Sommer steigen die Temperaturen auf durchschnittlich 23 bis 27 °C (gelegentlich auch auf bis auf 40 °C) bei 100-prozentiger Luftfeuchtigkeit. Die Hälfte der Jahresniederschläge von über 1.100 Millimetern fällt zwischen Mai und September. Die Wintertemperaturen liegen im Mittel bei 3,5 bis 5,5 °C, wobei gelegentlicher stärkerer Frost nicht ausgeschlossen ist.

In der Metropole gilt die Zeitzone China Standard Time (CST). Da China die Uhrzeit seit 1992 nicht mehr auf Sommerzeit umstellt, läuft die Uhrzeit in Shanghai der mitteleuropäischen Zeitzone (MEZ) um 7 Stunden und der mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) um 6 Stunden voraus. Die Millionenstadt verfügt über zwei Großflughäfen. Der ältere, hauptsächlich für den Inlandsflugverkehr genutzte Shanghai-Hongqiao International Airport (SHA) befindet sich 13 Kilometer südwestlich der Innenstadt.

Täglich führen Direktflüge von Deutschland zum Shanghai Pudong International Airport (PVG), 45 Kilometer südöstlich der Großstadt. Die Fahrt vom Flughafen Pudong International in das Stadtzentrum ist über eine direkte Busverbindung (eine Stunde Fahrtzeit) oder in acht Minuten mit der Magnetschwebebahn Maglev möglich. An der Station Longyang Road kann in die Linien 2 und 7 der Metro umgestiegen werden. Während der morgendlichen und abendlichen Rush hour ist jedoch die Nutzung eines Taxis zu empfehlen.

Shanghai ist die größte Wirtschaftsmetropole der Volksrepublik China. Der rasante Wandel der Millionenstadt zeigt sich im Stadtbild in einer Mischung aus traditioneller, kolonialer und moderner Architektur. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen buddhistische Tempel ebenso wie die Uferpromenade Bund und die Hochhäuser in der Sonderwirtschaftszone Pudong. Von Deutschland finden täglich Direktflüge zum Flughafen Pudong International Airport statt.

reiseangebote asien
Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie auf